MARLEI – Einfaches Dreieckstuch für Groß und Klein

Dreieckstuch für Mamas

Mit dem Dreieckstuch MARLEI ist es ganz leicht es mal zu probieren. Was nicht heißen soll, dass es sich nicht für Profis eignet. Es ist ein so schönes Tuch, das jeder Frau steht. Mit der Farbe dem Typ angepasst, schmeichelt es der Frau in jedem Alter.
Es sind nur rechte Maschen und das Zunehmen ist schnell erlernt. Der Vorteil dieses Tuches ist die Größe. Wann immer es zu viel wird, zu lange dauert oder die Wolle nicht reicht, wird abgekettet. Fertig!

Für jede Frau die passende Größe

Die Größe von Marlei richtet sich das der Person, die es trägt und nach deren Bedürfnisse. Wird das Tuch modisch getragene, sollte es an der langen Seite ca. 190 – 200 cm messen. Ist das Dreieckstuch für eine ältere Dame bestimmt, dann genügen ca. 160 cm, denn sie lieben es etwas kleiner. Oft wollen sie es nur warm am Hals haben und zuviel Schal stört nur. Ich glaube sie sind es einfach nicht gewöhnt. Einen Schal großzügig schick und modisch um Hals und Schulter zu legen, gab es früher nicht. Da gab es zwar eine Stola, doch diese war aus Seide oder sehr feinem Garn und wurde ausschließlich zu Festlichkeiten getragen. Sie legen den „Schal“  gerne um den Hals, mit dem Spitz nach hinten und kuscheln sich am Abend im Fernsehsessel am Abend in das weiche Tuch.Ja richtig, ich bin gut informiert, denn ich habe es bereits 2 x an Seniorinnen zum 80. Geburtstag verschenkt und beobachte es seither. Ich bin auch froh, dass ich es nicht größer als 160 cm gestrickt habe, die beiden würden das nicht wollen.

Dreieckstücher für jede Jahreszeit

Ich finde, so ein Dreieckstuch ist unverzichtbar. Ob an kühlen Sommerabenden, an den frischen Herbsttagen oder im Winter, wo es bis zur Nase hochgezogen werden kann. Mit verschiedenen Garnen ist es möglich, sich der Jahreszeit anzupassen. Im Sommer ist Baumwolle das beliebteste Garn, da es kühl ist und sich unkompliziert in jeder Badetasche verstauen lässt. Auch Kinder lieben es, sich schnell das Dreieckstuch MARLU um den Hals zu binden, wenn es an Sommerabenden kühl wird.

Dreieckstücher hat man nie zuviel

Vor allem Frauen ( und Männer) die gerne stricken, besitzen meist mehr Dreieckstücher. Verschiedenen Garnqualitäten, verschiedene Muster und verschiedene Größen. Es ist auch das ideale Projekt für „Dazwischen“. Ich habe immer eins auf den Nadeln, um mal zu stricken ohne Nachzudenken, oder beim Arzt, wo man plötzlich aufgerufen wird oder einfach nur, weil kraus stricken so so schön ist.

 

Für Anfänger hört sich das vielleicht abgehoben an, Entschuldigung! Aber es ist genau das richtige Projekt für Anfängerinnen. Nur rechte Maschen und ganz nebenbei wird das Zunehmen geübt. Wenn dann das Ergebnis ein Dreieckstuch ist, hat der Virus „Stricken“ schon zugeschlagen.

Das richtige Material für das Tuch MARLEI

Wichtig ist bei allen Tüchern das Material. Ich bin ein Fan von Naturwolle und für mich gibt es nur Stricken mit der besten Qualität. Mir geht es vor allem um das Tierwohl, wie die Wolle gewonnen gibt. Und dann kommt die Weiterverarbeitung, die ebenfalls nachhaltig und umweltfreundlich sein muss, damit sie für mich in Frage kommt. Sicherlich ist das Wohlfühlgefühl auf der Haut sehr wichtig, aber für mich ist die Entstehung noch wichtiger.

Was meine ich mit Wohlgefühl?

  1. Zu wissen, woher die Wolle kommt und dass der Hersteller sie verantwortungsbewusst gefertigt hat.
  2. Das gute Gefühl der Natur auf der Haut …
  3. Keine synthetischen Stoffe in der Wolle und in den Farben

Natürlich hat das was mit Vertrauen zu tun, denn wir können nicht jeden Schritt der Herstellung persönlich verfolgen. Ich las vor ca. 10 Jahren zum ersten Mal über die Behandlung von Schafen, um billig Merinowolle oder Cashmere-Wolle herzustellen. Erste deutsche Unternehmen für Cashmere Strickwaren produzierten ihre Wolle in eigenen Fabriken mit gleichzeitiger Kontrolle der Tierhaltung und deren Schur. Seit dem liegt mein Augenmerk darauf und erwarten dies in verantwortlichem Vorgehen von „meinem“ Garnhersteller. Denn auch hier passt der Satz ( wie in vielen anderen Bereichen):

„Wenn etwas billig ist, hat jemand anderer dafür bezahlt.“

 

Anleitung für ein einfaches Dreieckstuch in variabler Größe:

Material:

Strickanleitung:

Dreieckstuch_MARLEI_Anleitung

Alle Maschen werden rechts gestrickt.
Auch die letzte und die erste Masche.(Randmaschen)

Anschlag 3 Maschen.

  1. Reihe rechts
  2. Reihe: RM re, 1  Aufschl. von vorne nach hinten, 1M re., 1 Aufschl., RM re = 5 M
  3. Reihe: RM re, 3 M re, RM re
  4. Reihe: RM re, 1M re, 1 Aufschl, 1M re, 1 Aufschl, 1M re, RM re = 7 Maschen
  5. Reihe: RM re, 5 M re, RM re
  6. Reihe: RM re, 1 Aufschl,2 M re, 1 Aufschl, 1 M re, 1 Aufschl, 2 M re, 1 Aufschl, RM re = 11 Maschen
  7. Reihe: RM re, 9 M re, RM re
  8. Reihe: RM re, ! Aufschl, 4 M re, 1 Aufschl, 1 M re, 1 Aufschlag, 4 M re, 1 Aufschl., RM re = 15 Maschen
  9. 9 Reihe: RM re, 13 M re, RM re
  10. Reihe: RM re,1 Aufschl, 6 M re, 1 Aufschl, 1 M re, 1 Aufschl, 6 M re, 1 Aufschl, RM re = 19 Maschen
  11. Reihe: RM re, 17 M re, RM re

diese beiden Reihen werden fortlaufend wiederholt. Eine Reihe wird glatt rechts gestrickt und in der nächsten Reihe wird nach und vor der Randmasche eine Masche durch Aufschlag zugenommen. Ebenso vor und nach der mittleren Masche. Die mittlere Masche habe ich mit dickeren Schrift gekennzeichnet. Durch die Zunahme in der Mitte ergibt sich der schöne flache Spitz. Kennzeichnet Euch die Mitte auch.

Wenn das Dreieckstuch die gewünschte Größe erreicht hat, wird es im 10 Maschen-Schritt angekettet. Dazu wird von der Mitte aus auf einer Seite immer 10 Maschen abgekettet und dann die Reihe zu Ende gestrickt. Die Rückreihe wird ohne Abnahme rechts gestrickt Dann wieder 10 Maschen abketten usw. Sind die letzen Maschen abgekettet, wird die zweite Hälfte von der  Mitte aus beginnend, abgekettet. So erhaltet ihr einen interessanten Abschluss, der durch entsprechendes Spannen hervorgehoben wird.

Jetzt muss das Tuch noch “gebadet“ werden. Im Tuch ausdrücken und spannen. (Alternative: Das Tuch spannen und ein feuchtes Geschirr- oder Leinentuch über Nacht auf das Dreieckstuch legen. Wenn Du jetzt je eine Nadel an die Ecken der Stufen vom Abketten gesetzt wird, erhaltet ihr die schöne Form.

Viel Spaß beim Stricken. Ich freue mich, wenn ihr mir Eure Werke auf Instagram oder Pinterest zeigt.
Liebe Grüße Gisela

Dreieckstuch_MARLEI_Anleitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.