Häkeln im Januar … Bubenmütze Flori

Durch meine Strickprojekte komme ich nur noch selten auf die Idee, mal ein Teil zu häkeln. Manchmal braucht man einen kleinen Wink … So entstand die hübsche Bubenmütze. Aus weichem Alpakagarn – mit doppeltem Faden gehäkelt – entstand die warme Kappe. Ich experimentierte so lange, bis das Muster wie aneinander gereihte Knoten wirkte. Ich wollte der Mütze ein Aussehen geben, das an die Berge erinnert und doch zu allem passt..

bubebenmütze_Flori

Die Mütze wird mit doppeltem Faden gearbeitet.

45 LM zu einem Ring schliessen

  • 1. Runde: 1 LM – in jede der 45 LM eine feste Masche – Runde mit einer LM schließen
  • 2. Runde: Noppen-Muster
  • 1. Stäbchen in die 1.feste Masche, 2.St. in die 3.fM, 3.St in die 2.fM, 4.St in die 5.fM, 5.St in die 4.fM usw. Runde mit einer Lustmasche schließen
  • 3. – 10. Runde: wie die 2. Runde wiederholen
  • 11. Runde: 8 St in jedes St der Vorrunde im Muster häkeln, 1St überspringen, 8 St häkeln, 1 überspringen usw. = 40 M
  • 12. Runde: 6 St in jedes St der Vorrunde im Muster häkeln, 1St überspringen, 6 St häkeln, 1 überspringen usw. = 36 M

Mütze_Flori