Kindermütze aus warmer Schafwolle

Mit Schafwolle zu stricken bedeutet Handmade mit einer ganz besonderen Qualität. Das Garn, natürlich gewonnen und verarbeitet, fühlt sich angenehm und warm an. Nur Naturwolle wirkt in ihrer Einfachheit so wunderschön.

kindermütze aus naurwolle

Naturstricken mit Dochtwolle

Die reine Schafwolle, auch Naturwolle oder Dochtwolle genannt, wurde früher nur für dicke Socken und warme Strickjacken verarbeitet. Feine Materialien verdrängten die natürliche Wolle immer mehr und begeisterten die Strickerinnen durch gute Form und pflegeleichte Reinigung.  Schafwolle erhielt man nur noch in den wenigen Hofläden. Heute dreht sich die Liebe zu synthetischen Strickgarnen wieder hin zu natürlichen Garne. Leider passt sich der Fachhandel nur sehr gemächlich diesem Trend an. Die Auswahl an schöner Wolle ist groß, doch möchte man Wolle mit einem guten Gefühl verarbeiten, wird es schwierig. Eventuell findet sich in der Ecke ganz unter ein paar Stränge an Schafwolle, aber rechnen darf man damit nicht. Noch immer wird Sockenwolle mit Synthetikanteilen angeboten, die vor allem billig sein müssen. Doch warum? Die Arbeit der Strickerin ist so wertvoll, dass nur eine hochwertige Wolle dafür gekauft werden sollte. inzwischen entdeckte ich die Site Rauhwerk, die mit einem kleinen Wollladen verbunden ist und dort genau diese kostbaren Naturwollen anbietet, die ich verstricken und über Naturkinder bezog. Die Liebe zur Natur bietet die Basis für natürliche Materialien. Die Wolle, die durch die Schur von den Schafen gewonnen und zu natürlicher Wolle verarbeitet wird, ist das ideale Garn für wertvolle Handarbeit. Es entstehen immer Besonderheiten und trifft unsere Sehnsucht nach den einfachen Dingen, wenn das Gefühl von Natur zu spüren ist! Strümpfe, Jacken und Hustenleibchen benötigt keine Chemie, denn nur das hochwertige Garn überzeugt im Gebrauch und ist unersetzlich.

Die Mütze aus Schafwolle trägt sich angenehm warm und gleicht die Temperaturen aus. An der Luft reinigt sie sich selbst und ist extrem witterungsbeständig. Was an den Schafen selbstverständlich ist, übernehmen wir mit Naturwolle gerne für unsere Kleidung in Anspruch.

Einfaches Strickmuster überzeugt

Naturstricken mit Dochtwolle

Die einfache Strickart mit nur rechten Maschen lässt die dicke Dochtwolle* in ihrer Natürlichkeit wirken. Für Anfänger ist es das ideale Projekt, da nur rechte Maschen gestrickt werden und schnell das erste Strickprojekt fertig ist. Der Anschlag ist durch den doppelten Faden besonders weich und schön. Es ergibt einen schönen Rand, der als Detail toll wirkt und trotzdem sehr einfach zu stricken ist. Ebenso simple ist das Zusammennähen der Naht, wenn die Randmaschen entsprechend ausgeführt wurden. Ich stricken die erste und letzte Masche einer Reihe stets links, das ist die Voraussetzung für eine fast unsichtbare Naht. Mit einer dicken Stopfnadel und dem Matratzen-Stich ist das Kunstwerk schon vollendet.

Um diese warme Mütze aufzupeppen,kann man sie mit einem Bommel – in einer Kontrastfarbe – anfertigen. Die Kindermütze SURI hat zusätzlich noch eine kleine Blume eingstickt. Dies kann jedes andere Motiv auch sein,

Schafwolle für Mütze

Die Maschenprobe wird zum kleinen Kirschkernsäckchen

Aus der weißen Naturwolle habe ich bereits ein Hustenleiberl gestrickt und vorher natürlich eine Maschenprobe erstellt. Ich versuche immer aus den Probe etwas zu basteln. Mal ein Nadelkissen oder ein anderes Mal einen Puppenpulli. Die Maschenprobe aus der Schafwolle wurde zum warmen „Pulli“ für ein kleines Kirschsäckchen. Die Kirschensteine sammelte ich im Sommer von unserem jungen Sauerkirschenbaum. Es waren nicht viel Kerne, aber im Leinensäckchen verpackt entstand genau die Größe, die ich für den Maschenproben-Pulli benötigte. Mit einer gehäkelten Schlaufe an der Ecke, lässt sich das kleine Kirschkern-Kissen direkt am Bett aufhängen, damit es schnell griffbereit ist.

Schafwolle und kirschkerne