Selbstgemachtes Sauerkraut

Jedes Jahr im Oktober ist es wieder soweit… unser Weißkraut muss in den Topf, damit das Kraut Zeit hat, um zu gären …

Geschnittenes Weißkraut

Der Hofladen hobelt 1x in der Woche das Kraut und reserviert uns 16 kg. Bevor wir es abholen, säubern wir nochmals den Gärtopf und besorgen die Zutaten, die wir im Sauerkraut haben möchten.

  • 16 kg gehobeltes Weißkraut ( im Badischen nimmt man Filderkraut )
  • 100g grobes Meersalz
  • Kümmel nach Belieben – fördert die Bekömmlichkeit
  • 10 Lorbeerblätter
  • Handvoll Wachholderbeeren

Das Kraut einstampfen

  1. Gärtopf heiß ausspülen
  2. gehobeltes und gewaschenes Kraut im Wechsel mit den Gewürzen einschichten. Nach jeder Schicht mit einem Holzstampfer so lange stampfen, bis Saft zu sehen ist.
  3. Den Gärtopf nur so hoch auffüllen – ca. 3/4 – dass die Steine bequem aufzulegen sind. Doch bevor Sie das Kraut mit den Steinen beschweren, einige ganze Blätter des Weißkraut auf das gestampftes Kraut legen. Sollte das nicht so sein, muss Wasser, Wein oder Sekt dazu gegeben werden, damit das Kraut bedeckt ist.
  4. Nun kommt der Deckel drauf und in die Rinne muss Wasser gegeben werden, das den Topf dicht abschließt. Lassen Sie den Topf bei Zimmertemperatur stehen, bis es zu blubbern beginnt. Das deutet darauf hin, dass die Milchsäuregärung begonnen hat. Ab jetzt kommt der Gärtopf an einen kühlen Ort – frostsicherer Keller – und nach 5-6 Wochen ist das Sauerkraut fertig.

Auf was ist zu achten?

Entnehmen Sie mit einer Holzstange nur so viel Sauerkraut, wie Sie pro Mahlzeit benötigen Achten Sie darauf, dass danach wieder Flüssigkeit über den Steinen liegt. Nachdem Sie den Deckel aufgelegt haben, muss der Topf wieder mit dem Wasserrand dicht verschlossen werden. Die Rinne darf NIE trocken sein und der Topf sollte erst nach 5 Wochen geöffnet werden.

So entsteht köstliches und vor allem gesundes Sauerkraut.

Selbstgemachtes Sauerkraut ist sooo lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.